Tischtennis
25.9.22
Nach der Ligenreform innerhalb des Bayerischen Tischtennisbundes BTTV hat die Jugend nach der Eingruppierung in die Bezirksklasse A des TT-Bezirks Oberbayern Nord gleich mal einen guten Start hingelegt. Vor dem Start allerdings musste die Jugend gleichmal zwei Ausfälle aufgrund von Krankheit und Verletzung verdauen. Sodass letztlich nur Tobias Zeiler und Julian Rottelberger zur Verfügung standen, was das neue Spielsystem (grundsätzliche Besetzung drei oder vier Spieler) jedoch vorsieht. Das neue Spielsystem (Braunschweiger System) hat sich also schon zum Auftakt durch seine hohe Flexibilität bewährt, die alte Regelung hätte die Absage des Spiels bedeutet.

Und so konnten Tobias und Julian je drei Einzel und ein Doppel gegen ihre mit drei Spielern angetretenen Gegner bestreiten. Nachdem alle sechs Einzel sowie das Doppel gewonnen werden konnten, waren es nur die drei kampflos abzugebenden Partien, die auf der Minusseite zubuche standen. Ein 7:3 Sieg also, mal schaun ob`s so weitergeht.

Für Samuel Kuhl indes geht`s in den Herbstferien vom 10. - 14. Oktober nach Düsseldorf ins Deutsche Tischtenniszentrum. Schon öfter im Talentkader des Deutschen Tischtennisbundes DTTB aktiv geworden, bedeutet die erste Einladung zum Lehrgang des Nachwuchskaders II des DTTB den Kontakt zum ersten "echten" Nationalkader. Im Nachwuchskader II war aus Altdorfer Reihen zuvor schon Tom Schweiger, der aktuell schon aufgestiegen ist in den Nachwuchskader I. Vielleicht gelingt ja auch Samuel dieser Schritt. Zunächst aber ist schon mal die Einladung zu einem NK-II-Lehrgang ein schöner Erfolg
Gut gerüstet für die neue Saison zeigte sich Samuel Kuhl ...
Samuel.Thannhausen.18.9.22
... am vergangenen Sonntag beim Saisonauftakt der bayerischen TT-Jugend U15 im schwäbischen Thannhausen. Dort trafen sich die besten TT-Schüler Bayerns der Jahrgänge 2008 und jünger zum ersten Leistungsvergleich der beginnenden Spielzeit. Nach 13 teils hart umkämpften Spielen stand für den jungen Altdorfer am Ende eine 12:1 Bilanz zu Buche und damit Rang zwei in der Endabrechnung. Beugen musste er sich dieses Mal nur dem Sieger Jonas Rinderer, der in der deutschen Schülerrangliste des Jahrgangs 2010 gleich hinter Samuel auf Rang drei positioniert ist.

Für das Altdorfer Eigenwächs eine gute Standortbestimmung. Der Jugendabteilung leistungsmäßig entwachsen, wird er heuer nur noch im Herrenbereich an den Start gehen. In der Vorrunde noch für das zweite Team und dann - wenn alles planmäßig verläuft - in der Rückrunde bei den Herren I, die in der Verbandsoberliga Süd aufschlagen.
2022 Samuel Kuhl

Am vergangenen Montag machte sich mit Samuel Kuhl eine 1-köpfige Delegation des Bayerischen Tischtennisverbandes auf nach Györ in Ungarn. Nach einem Lehrgangstag am Dienstag mit Teilnehmern aus den verschiedensten Ländern (Ecuador, Griechenland, Ägypten, Ghana, Holland, Rumänien, Slovakai, Schweden, etc.) startete am Mittwoch das „Youth Table Tennis World Festival 2022“ mit Team, Doppel und den Altersklassen Jungen/Mädchen 13, 15, 17 und 19.

Nachdem es im Teamwettbewerb Jungen 15 für Samuel mit seinen Teamkollegen Noah Heidemann vom TV Hilpoltstein und Florian Bergmeier vomTuS Fürstenfeldbruck nicht für die KO Runde reichte, konnten sich Noah und Samuel im Doppel bis ins Viertelfinale vorkämpfen. 

Mehr als eine Überraschung war, was Samuel in den Einzelkonkurrenzen der Jungen 13 und 15 ablieferte. In beiden Gruppenphasen musste er nur ein Spiel gegen den Ungarn Fegyver Zsombor abgeben. Unter den Augen seines Verbandstrainers, Felix Malich, der Samuel in allen Einzelspielen coachte, zeigte dieser vor Allem in der 15er Konkurrenz mehr als sehenswerte Spiele.

Hier konnte Samuel sich nach einem Sieg über den Ungarn Szaszak Csongor und zwei 5 Satz Krimis gegen den Schweden Tristan Bunge und dem Usbeken Nurmoniv Temburbek als Gruppenerster für die KO Runde qualifizieren. 

Es folgten Spiele im KO Modus, Top 32, Achtelfinale, Viertelfinale, Halbfinale.

Der 12-jährige Eugenbacher von der DJK Altdorf absolvierte an allen Turniertagen insgesamt 29 Spiele und lieferte sowohl mental, wie beim 3:2 Viertelfinalsieg gegen den Ukrainer Simon Ensky  (U 13), als auch spielerisch, wie beim 3:1 Viertelfinalsieg gegen den Ungarn Martin Gögös  (U 15), eine beeindruckende Leistung. 

Das Halbfinale in der Jungen 13 Konkurrenz gegen den Ungarn Zeteny Lindner konnte Samuel ebenfalls souverän gewinnen. Finalgegner, war dann der Ägypter Yahia Amr, der noch etwas zu stark für Samuel war - wobei er auch hier bereits gut mithalten konnte.

Der bis zum Turnierende ungeschlagene Tunesier Wassim Essid erwies sich im Halbfinale der Jungen 15 Konkurrenz noch um eine Hausnummer zu groß.

Für Samuel ein unvergessbares Turnier, welches mit Silber in der U13 Konkurrenz, Bronze in der U15 Konkurrenz und den ersten Weltranglistenpunkten belohnt wurde. 

 

... dachte sich Samuel Kuhl und konnte mit seinem abschneiden durchaus zufrieden sein.
sandershausen.5.6.22
...
Nach 2 jähriger Coronapause fand in diesem Jahr wieder das traditionelle Pfingstturnier, ausgetragen vom SC Niestetal, im hessischen Sandershausen statt. Samuel Kuhl reiste hier zusammen mit Stützpunkttrainer Lukas Krementowski und einer kleinen Gruppe des FITT Kaders an.

An drei aufeinanderfolgenden Tagen wurden diverse Konkurrenzen ausgespielt.

Samuel konnte sich hier den Titel in der Jungen 15 Konkurrenz und den 3ten Platz in der Jungen 18 Konkurrenz sichern. Samuels persönliches Highlight war allerdings der Herren S ( offene Konkurrenz) Wettbewerb.   Hier konnte Samuel als jüngster Teilnehmer neben der Vorrunde noch eine weitere Runde überstehen und musste sich schließlich Schmidt Tom vom SVH 1945 Kassel ( 3. Bundesliga) in einem hochklassigen Spiel mit 0:3 ( 10:12; 9:11, 10:12) geschlagen geben. In der Runde davor setzte Samuel sich in einem spannenden und intensiven Spiel gegen Steven Frinta von der SV Fun-Ball Dorteweil mit 3:2 durch. Für den jungen Eugenbacher eine super Erfahrung und ein gelungenes Wochenende.

Nach einer kurzen Auszeit startet Samuel am kommenden Sonntag zum Pfingstlehrgang des BTTV in Oberhaching- anschließend geht es nicht zurück zur Schule sondern vom 20.6 - 26.6 zum Youth World Festival nach Györ in Ungarn.

Mit starken Ergebnissen beim Verbandsbereichsranglistenturnier ("Viertel-Bayern") konnte die Altdorfer TT-Jugend ...
fabian.g f.28.5.22
...in Form von Fabian Gallitzendörfer und Fabian Frankl am vergangenen Wochenende aufwarten.

Beide mussten zwar in ihren Vorrundengruppen jeweils eine Niederlage einstecken, konnten sich aber ansonsten souverän für die Endrunde qualifizieren. Nachdem beide gegen die späteren Erst- und Zweitplatzierten Freddy Mülders und Lars Kossubek veloren hatten, ging es im direkten Duell um Platz drei, der sicher zum am 2. Juli in Putzbrunn stattfindenden Ranglistenturnier Bayern Süd berechtigt.

Hier hatte Fabian Gallitzendörfer im vereinseigenen Duell knapp mit 11:7 im finalen fünften Satz die Nase vorne und sicherte sich so den sicheren dritten Qualifikationsplatz. Fabian Frankl muss und kann aber auch hoffen, als Nachrücker in Putzbrunn teilzunehmen.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.