Tischtennis
Nicht ganz zufrieden war Fabian Gallitzendörfer ...
cham.13.11.22.vbrtl.7.platz
... mit seinem siebten Platz bei Verbandsbereichsranglistenturnier ("Bayern Süd-Ost") vergangenes Wochenende in Cham. Nur die vier erstplatzierten nämlich konnten sich direkt für die bayerischen Einzelmeisterschaften Mitte Dezember in Dillingen qualifizieren, während die Positionen ab fünf als "Nachrücker" nur im Falle des Ausfalls eines der ersten vier zum Zug kommen können.

Insgesamt aber war es für den fünfzehnjährigen bei seinem ersten Auftritt bei den Schülern U19 ein gutes Turnier. In einer Vierergruppe konnte er sich nach zwei Siegen und einer Niederlage auf Platz zwei setzen.

Im Achtelfinale gelang gegen Jakob Zipf ein ungefährdeter 3:0 Sieg, der den jungen Altdorfer ins Viertelfinale gegen Dominik Nehr aus Ingolstadt brachte. Der erhoffte Sieg und damit die Direktqualifikation zur Bayerischen blieb Fabian jedoch  beim 0:3 gegen den Oberbayern verwehrt.

Nun heisst es hoffen, ob es doch noch reicht.

samuel.6.11.22

Im November 2022 erstmals im Nationaltrikot der deutschen Jugendnationalmannschaft: Samuel Kuhl

Für Samuel Kuhl stehen aufregende und „ voll gepackte“ Wochen vor der Tür. Beim Top 48 - Bundesranglistenturnier der Jungen 15 konnte sich der 12 jährige überraschend bereits nach der Gruppenphase für das Top 24 qualifizieren, was ein Wunsch, aber bei Weitem noch kein „ Muss“ in diesem Jahr war.

Nach der obligatorischen Herbstkaderlehrgangswoche beim Bayerischen Tischtennisverband BTTV geht es für Samuel zu seinem ersten internationalen Einsatz für den Deutschen Tischtennisbund DTTB. Vom 10 - 13.11. schlägt der junge Eugenbacher in Senec/Slowakei für den DTTB in den Altersklassen U13 und U15 auf - erstmals im deutschen Nationaltrikot, dass daheim bereits ehrfürchtig ausgepackt wurde und nun auf seinen Einsatz wartet.

Ein „ Durchschnaufen“ ist jedoch auch nach Senec nicht möglich, so flatterte nach der guten Leistung beim Top 48 bereits die zweite Einladung zu einem Lehrgang des Nachwuchskaders 2 des DTTB ins Haus. Diesmal geht es vom 15.11 - 19.11 nach Saarbrücken. Zwischendrin und während der Lehrgänge heißt es daher für Samuel auch immer fleißig voraus und nachlernen, da mittlerweile schon viel Unterricht für den Schüler des Maristengymnasiums in Furth entfällt.

Samuel hat hier das Glück, dass ihn sein Schuldirektor und seine Lehrer und Mitschüler sehr unterstützen – dadurch ist dieses Pensum für den 12-jährigen zu meistern. Nach Saarbrücken ist gleichzeitig auch vor Saarbrücken. Nach erfolgreichem Top 48 - s. o. - geht es am 25.11. erneut ins Saarland (26.-27.11.) zum Top 24 - Bundesranglistenturnier der Jungen 15.

Schon das Erreichen des Top 24 in der um zwei Jahre älteren Jugendklasse U15 war ein großer Erfolg, daher ist das Ziel hier einfach sich so gut es geht zu präsentieren. Dann können der Nikolaus und das Christkindl schön langsam kommen.

Positiv überrascht haben Julian Rottelberger und Tobias Zeiler ...
tobias.julian.gerolfing.16.10.22
... bei den Bezirksmeisterschaften des TT-Bezirks Oberbayern-Nord in Gerolfing.

Dabei errang Julian Rottelberger etwas überraschend den Titel bei den Schülern U15 und hat sich damit für die Verbandsbereichsmeisterschaften Süd-Ost (Viertelbayern) am 15. November in Cham qualifiziert.

Bereits in seiner Vorrunden-Dreiergruppe hatte der Eugenbacher keine Probleme und beendete mit 2:0 Siegen und 6:0 Sätzen seine Gruppe klar als Erster. In der KO-Runde war Julian die Nervosität zwar dann das eine oder andere mal noch anzumerken. Dennoch konnte er spielerisch seine Linie halten und setzte sich am Ende nicht unverdient im Finale mit 3:2 Sätzen durch.

Für Julian ein toller Erfolg und ebenso erfreulich auch für die Abteilung, die damit  in November in Cham neben Fabian Gallitzendörfer (U19) auch bei den U15 noch ein Eisen im Feuer hat.

Ebenso erfreulich aus das abschneiden von Tobias Zeiler. Der 9-jährige ist eigentlich noch bei den U11 startberechtigt. Da aber diese Konkurrenz nicht ausgetragen wurde, konnte/durfte Tobias bei der älteren U13 antreten. Nach einem 3:1 Auftaktsieg in seiner Vierer-Gruppe erwies sich Spiel zwei als Schlüsselspiel, als Tobias nach einem 5:8 Rückstand im entscheidenden Satz fünf das Ruder noch herumreissen konnte und damit ins Achtelfinael einzog. Dort war dann zwar nach einem starken Spiel gegen den späteren Sieger Schluss. Für Tobias neben erreichen der KO-Runde aber dennoch ein Erfolg, da er sich damit wohl sicher für die bayerischen Einzelmeisterschaften U11 im Januar 2023 qualifiziert hat.

Schön dass die neuformierte Altdorfer Jugend neben dem Ligaspielbetrieb auch im Turniergeschehen schon erfolgreich mitspielen kann. Bleibt hoffentlich so, für den Moment schaut`s schon mal gut aus.
25.9.22
Nach der Ligenreform innerhalb des Bayerischen Tischtennisbundes BTTV hat die Jugend nach der Eingruppierung in die Bezirksklasse A des TT-Bezirks Oberbayern Nord gleich mal einen guten Start hingelegt. Vor dem Start allerdings musste die Jugend gleichmal zwei Ausfälle aufgrund von Krankheit und Verletzung verdauen. Sodass letztlich nur Tobias Zeiler und Julian Rottelberger zur Verfügung standen, was das neue Spielsystem (grundsätzliche Besetzung drei oder vier Spieler) jedoch vorsieht. Das neue Spielsystem (Braunschweiger System) hat sich also schon zum Auftakt durch seine hohe Flexibilität bewährt, die alte Regelung hätte die Absage des Spiels bedeutet.

Und so konnten Tobias und Julian je drei Einzel und ein Doppel gegen ihre mit drei Spielern angetretenen Gegner bestreiten. Nachdem alle sechs Einzel sowie das Doppel gewonnen werden konnten, waren es nur die drei kampflos abzugebenden Partien, die auf der Minusseite zubuche standen. Ein 7:3 Sieg also, mal schaun ob`s so weitergeht.

Für Samuel Kuhl indes geht`s in den Herbstferien vom 10. - 14. Oktober nach Düsseldorf ins Deutsche Tischtenniszentrum. Schon öfter im Talentkader des Deutschen Tischtennisbundes DTTB aktiv geworden, bedeutet die erste Einladung zum Lehrgang des Nachwuchskaders II des DTTB den Kontakt zum ersten "echten" Nationalkader. Im Nachwuchskader II war aus Altdorfer Reihen zuvor schon Tom Schweiger, der aktuell schon aufgestiegen ist in den Nachwuchskader I. Vielleicht gelingt ja auch Samuel dieser Schritt. Zunächst aber ist schon mal die Einladung zu einem NK-II-Lehrgang ein schöner Erfolg
Gut gerüstet für die neue Saison zeigte sich Samuel Kuhl ...
Samuel.Thannhausen.18.9.22
... am vergangenen Sonntag beim Saisonauftakt der bayerischen TT-Jugend U15 im schwäbischen Thannhausen. Dort trafen sich die besten TT-Schüler Bayerns der Jahrgänge 2008 und jünger zum ersten Leistungsvergleich der beginnenden Spielzeit. Nach 13 teils hart umkämpften Spielen stand für den jungen Altdorfer am Ende eine 12:1 Bilanz zu Buche und damit Rang zwei in der Endabrechnung. Beugen musste er sich dieses Mal nur dem Sieger Jonas Rinderer, der in der deutschen Schülerrangliste des Jahrgangs 2010 gleich hinter Samuel auf Rang drei positioniert ist.

Für das Altdorfer Eigenwächs eine gute Standortbestimmung. Der Jugendabteilung leistungsmäßig entwachsen, wird er heuer nur noch im Herrenbereich an den Start gehen. In der Vorrunde noch für das zweite Team und dann - wenn alles planmäßig verläuft - in der Rückrunde bei den Herren I, die in der Verbandsoberliga Süd aufschlagen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.