Tischtennis
Anfang Januar 2022 hat der Deutsche Tischtennisbund DTTB für die kommenden 12 Monate den jüngsten deutschen Spitzennachwuchs für seinen Talentkader 2022 nominiert.
Samuel.25.10.20
Neben Jonas Rinderer vom TV Ruhmannsfelden darf auch der Altdorfer Samuel Kuhl die bayerischen Farben auf Bundesebene vertreten. Damit haben sich die Hoffnungen des jungen Altdorfers erfüllt, auch im neuen Jahr 2022 Bestandteil des jüngsten bundesdeutschen TT-Jugendkaders zu sein.Theoretisch kommen damit bis zu vier Wochenlehrgänge unter dem Dach des DTTB auf Samuel zu. Internationale Turniere jedoch werden eher die Ausnahme sein.

Zumindest für 2022 ist damit aber der Verbleib im Talentkader des DTTB geschafft.
Zum Sichtungslehrgang der Jahrgänge 2009 und 2010 ...
samuel.13.12.21
... hat der Deutsche Tischtennisbund 14 Kinder am Ende des Jahres ins Deutsche Tischtenniszentrum DTTZ in Düsseldorf eingeladen, neben zwei weiteren Bayern auch den Altdorfer Samuel Kuhl. Auf dem Plan für den Wochenlehrgang vom 12. - 18. Dezember stehen neben Technik und Beinarbeit auch Kondition, Koordination ebenso aber Theorie.

Deshalb sind neben TT-Schläger, Hallenschuhen und Indoor-Trainingsbekleidung auch Springseil, Regenjacke und externe Festplatte für den theoretischen Teil mitzubringen.

Zwar kann der junge Altdorfer als derzeitige Nummer drei der deutschen Schülerrangliste des Jahrgangs 2010 davon ausgehen, auch nächstes Jahr Bestandteil des DTTB-Talentkaders zu sein. Trotzdem gilt auch diesem Lehrgang die volle Konzentration, die die Bundestrainer auch einfordern werden.

Damit geht ein schwieriges Jahr zu Ende, auch für die deutsche TT-Jugend. Hoffentlich werden Veranstaltungen wie die bayerischen Meisterschaften sowie die Ranglistenturniere des Jahres 2022 wieder im coronafreien Fahrwasser stattfinden, schon um des Gemeinschaftsgefühls der Jugendabteilung wegen.

Für Samuel ist das Sportjahr ähnlich Tom Schweiger trotzdem ganz gut verlaufen - was wir als Abteilung natürlich auch für das nächste Jahr hoffen.
Seine Favoritenstellung beim deutschen TT-Nachwuchs hat Tom Schweiger ...
Tom.TOP24.27.11.21
... bestätigt beim diesjährigen TOP24 in Bergisch Gladbach. Zunächst setzte sich der 17-jährige Ex-Altdorfer in seiner Gruppe C (einer von vier Sechsergruppen) mit 5:0 Siegen erwartungsgemäß als Gruppensieger durch. Im folgenden KO kam es dann bereits in Runde 1 zur entscheidenden Partie gegen seinen Nationalmannschafts-kollegen Matthias Danzer, der in seiner Gruppe überraschend nur Platz 2 belegte. Mit 11:9 im Entscheidungssatz fünf konnte Schweiger das Duell der Nationalspieler denkbar knapp für sich entscheiden. Halbfinale (3:0 gegen Matthias Hübgen) und Finale (3:1 gegen Karl Zimmermann) waren dann eine deutliche Angelegenheit, was gleichzeitig die Qualifikation für das Bundesranglistenfinale TOP12 im Frühjahr 2022 bedeutete. Im Anschluss daran ging es sofort mit der deutschen Jugendnationalmannschaft nach Portugal zur Jugend-WM, wo das Team um Kay Stumper, Daniel Rinderer, Hannes Hörmann und Tom Schweiger im Mannschaftswettbewerb mit dem Halbfinal-einzug die Bronzemedaille für Deutschland sichern konnte.
Bei den Einzelmeisterschaften des TT-Bereichs Bayern Süd-Ost hat sich die Altdorfer TT-Jugend über alle Altersklassen hinweg erfolgreich verkauft.
vbm.cham.21.11.21
V.l.n.r.: Titelträger Johannes Faltermaier, Vizemeisterin Isabelle Spanner, Vizemeister Lars Kossubek, Fabian Frankl (Platz 7), Halbfinalist Fabian Gallitzendörfer

In der Altersklasse U18 holte sich Johannes Faltermaier den Titel, Fabian Frankl konnte sich am Ende über Platz sieben freuen. In der gleichen Altersklasse errang Isabelle Spanner mit Platz zwei den Vizemeistertitel bei den Mädchen. Fabian Gallitzendörfer und Julian Studener als Altdorfer Vertreter in der Altersklasse U15 gelang der Sprung ins Halbfinale, ebenso dem Freisinger Lars Kossubek, der in die Altdorfer Trainingsgruppe integriert ist. Damit haben sich vier Altdorfer das Startrecht für die bayerischen Einzelmeisterschaften am 11. und 12. Dezember in Dillingen gesichert, die aufgrund der Coronasituation allerdings noch auf etwas wackligen Beinen stehen.
Einige der jüngsten Altdorfer TT-Jugend (rechts) schauen zwar drein wie 7-Tage-Regenwetter ...
jugend.bzm.17.10.21.landshut
... so schlimm war`s aber auch wieder nicht.

Im Gegenteil. Tobias Zeiler, Jonas Zeiler, Timo Meisters, Julian Rottelberger und Simon Fuchs (rechter Bildteil) haben bei ihren ersten Bezirksmeisterschaften bei der Jugend U13 allesamt gute Ansätze gezeigt und unter 19 Teilnehmern die Plätze 5, 11, 12 und 14 belegt. Angesichts der überwiegend älteren Konkurrenz ein gutes Ergebnis, auf das sich in den kommenden Monaten aufbauen lässt.

Aus rein sportlicher Sicht am erfolgreichsten war bei der Jugend U15 Fabian Gallitzendörfer (linker Bildteil, 3. v. l.), der sich für die TT-Meisterschaften Bayern Süd Ost am 21. November im oberpfälzischen Cham qualifizieren konnte. Ganz zufrieden war der 14-jährige dennoch nicht, die 2:3 Niederlage im Finale gegen seinen Trainingskollegen Lars Kossubek (Freising-Lerchenfeld) nach 2:0 Satzführung war verständlicherweise nicht ganz nach seinem Geschmack.

Aber das Hauptziel Cham war damit erreicht - und da wird`s dann wieder spannend. Denn in Cham spielt dann die Jugend der vier TT-Bezirke Oberpfalz-Süd, Niederbayern Ost, Oberbayern Nord und Oberbayern Süd-Ost um die Teilnahme an der bayerischen Jugendmeisterschaften im Dezember.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.