Tischtennis
Eine absolute Top-Platzierung ...
Tom.14.7.21
... hat Tom Schweiger an diesem Wochenende in Slowenien erzielt.

Der Ex-Altdorfer wurde vom Deutschen Tischtennisbund DTTB für die im Rahmen der Youth World Table Tennis stattfindenden Turnierserie in Slowenien und Kroation nominiert und hat mit dem erreichen des Finales bei der Jugend U17 bereits seine Nominierung gerechtfertigt.

Los ging`s in Slowenien. In der Gruppenphase am Samstag gelang mit Siegen gegen den Rumänen Bujor Dragos (3:2) und den Slowenen Copar Matic (3:0) der Sieg in Gruppe 9. Als Gruppensieger in der KO-Runde der letzten 64 kam es am Sonntag nach einem Freilos in der ersten Runde zum Aufeinandertreffen mit Connor Green (ENG/3:1), anschließender Gegner war dann Khalid Alshareif aus Saudi-Arabien (3:1).

Äußerst spannend verlief anschließend das Viertelfinale gegen die Nummer eins der Setzliste, Darius Movileanu. Interessant war die Partie schon deshalb, weil Tom wie Movileanu auch für den Parallelwettbewerb  Jugend U19 gemeldet war und sich am Sonntag Mittag mit diesem bereits in Gruppe eins der U19 ein Duell geliefert hatte, das allerdings mit 3:0 recht deutlich an den Rumänen fiel. Sechs Stunden später also standen sich dann beide wieder gegenüber, diesmal hatte bei den U17 unser Eigengewächs mit 11:7 im fünften Satz diese Nase vorne.

Und wieder war ein Rumäne der Gegner, diesmal Eduard Ionescu, die Nummer drei der Setzliste. Überraschend deutlich war in Anbetracht des Gegners der klare Dreisatzerfolg (2,9,6) und damit stand Schweigers erstes Finale auf internationaler Ebene fest. Gegner war hier Payas Hain (Indien), der wie Tom im KO bereits durch Erfolge gegen hochgesetzte Kotrahenten wie Vladislav Makarov (RUS) und Andrei Istrate (ROU) auf sich aufmerksam gemacht hatte.

Nach fünf hart umkämpften Sätzen (5,5,-7-8,-8) musste Tom schließlich seinem indischen Gegenüber zum Sieg gratulieren, was angesichts der Finalteilnahme wohl zu verschmerzen war.

Morgen (Dienstag 7. September) geht  es dann weiter Richtung Varazdin/Kroatien. Wo wohl die selben Gegner warten. Abhängig von der Auslosung kann Tom auch in Varazdin wieder auf Gegner treffen, die ihm bereits in Slowenien über den Weg gelaufen sind. Schafft Tom auch dort vernünftige Ergebnisse, sollte er sich endgültig im Nachwuchskader NK 1 des DTTB etabliert haben.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.