Aktuelles

Aktuelles

Die DJK Altdorf schläft auch im Winter nicht!

Die Winterrunde des BTV ist bereits seit Ende Oktober in vollem Gange.

Stolze 5 Mannschaften der DJK gehen von Oktober 2017 bis März 2018 an den Start, um auch in den Wintermonaten "AM BALL ZU BLEIBEN":

- Herren 1 (Bezirksklasse 1, Gruppe 002)
- Herren 2 (Bezirksklasse 2, Gruppe 005)
- Damen 1 (Bezirksklasse 2, Gruppe 017) 
- Damen 2 (Bezirksklasse 2, Gruppe 018)
- Junioren 18 (Bezirksliga, Gruppe 023)

(Durch Klick auf die jeweilige Mannschaft erhalten Sie Infos zu allen Spielterminen.)


Ich wünsche Ihnen eine sportliche Zeit! 

Schauen Sie doch mal bei einem Heimspiel in unserer Tennishalle vorbei .
Zuschauer sind zu jeder Zeit herzlich willkommen!


Mit freundlichen Grüßen

Doris Taglinger

Pressewartin DJK Altdorf Tennis
pp
Amy I. und Sebastian I. regieren im Markt Altdorf

Seit Samstag ist es nun offiziell, Prinzessin Amy I. und Prinz Sebastian I. sind das neue Prinzenpaar der Kindernarrhalla Altdorf und werden die Garde zur 25. Jubiläumssaison durch den Fasching führen. Pünktlich zum Start in den Fasching am. 11.11. lud die Kindernarrhalla zur 25. Inthronisation in den Altdorfer Bürgersaal. Vor ausverkauftem Haus zog die große Familie der Kindernarrhalla wieder sämtliche Register, um den Besuchern eine tolle Show zu bieten. Der Funke der Begeisterung sprang bereits beim Einmarsch der Garde auf die Gäste über.

Nach der offiziellen Begrüßung durch den Zweiten Vorsitzenden der DJK Herrn Stefan Drexlmeier und dessen Laudatio zum Jubiläum, bedankte sich die Abteilungsleitung Manuela Guehl und Alexander Winterl bei seinem Team in der Elternschaft und den Trainerinnen. Ohne deren Engagement wäre solch eine Veranstaltung nicht zu stemmen. Auch die tolle Zusammenarbeit in der Abteilungsleitung und der Trainerschaft haben zu diesem Erfolg geführt.
Die Moderation der Veranstaltung übernahmen sogleich die beiden Hofmarschälle Niklas und Tom. In gekonnt witziger und professioneller Art führten die beiden Jungs durch das Abendprogramm.

Bei der Suche nach dem neuen Prinzenpaar waren sie wieder einmal auf sich alleine gestellt. Ja was liegt denn da näher, als in der benachbarten Schule nach einem geeigneten Prinzenpaar zu suchen. Die Rektorin Frau Gudrun Gerster wussten sie schnell von der Idee mittels Gemeindezuschuss zu überzeugen. Der Aushilfslehrer Herr Müller wurde sofort mit dieser Sonderaufgabe bedacht. Wiederwillig checkte er in seine wilde Schulklasse ein und startete das Projekt „Prinzenpaarsuche“. Bei der überaus naiven und wilden Schulklasse aus Narrhalla Eltern, hatte er schon seine große Mühe. Die Coole Jungstruppe wußte ihm nicht so recht zu überzeugen mit ihrer Choreo und auch die crazy Teeniedarbietung ließ ihn immer mehr verzweifeln. Die oberschlaue Mitschülerin Chantale empörte sich sehr über die Tanzdarbietung „Mädchen gegen Jungs“, keine Harmonie, nur ein Kampf, so wird das nichts mit einem Prinzenpaar. Es half alles nichts, jeweils zwei Pärchentänze sollten Müllers Prinzenpaarsuche voranbringen, aber so einfach was das auch wieder nicht, was die einen zu langsam, waren die anderen zu schnell für Müllers Vorhaben. Auch die dauernden Störungen von Frau Schnabelstedt, Müllers liebreizender Kollegin, gingen Müller ganz schön auf die Nerven. Sein Auftrag mit der Prinzenpaarsuche schien zu scheitern, denn auch das Prinzenpaar von vor 25 Jahren und eine oberkrasse Männereinlage entsprachen nicht seinen Vorstellungen. Müller war am Ende und konnte seiner Direktorin kein Ergebnis liefern, doch dann die Rettung durch die obernervige Kollegin Schnabelstedt, in ihrer Klasse war das passende Prinzenpaar Amy I du Sebastian I. . Sie sind nun Jubiläumsprinzenpaar der Kindernarrhalla Altdorf.

Anmutig und sehr professionell tanzten sie zu Andreas Gaballiers „So liab hob I di“. Mit viel Applaus wurden auch die neuen Gardetänze der Mädls bedacht, in ihren frischen blau silbernen Dirndln und anschließend pinken modernen Kostümen zeigten sie ihr tänzerisches Können. Die Begeisterung und Freude über die mitreißende Bühnenshow war bei allen Besuchern ob Jung oder Alt deutlich zu spüren. Ein weiteres Highlight in der 25 jährigen Geschichte der Kindernarrhalla Altdorf war gesetzt mit neuen Ideen, brillantem Outfit und fetzig bayrisch moderner Musik. Einer fantastischen 25. Faschingssaison steht somit nichts mehr im Wege. Alle Gardekinder sind mit Feuereifer bei der Sache. Sie investieren viel Zeit und Engagement in ihr Hobby das Tanzen. Ein dickes Lob gilt den Organisatoren, die es geschafft haben, durch das Programm alle Besucher in den Bann zu ziehen und ihnen ein Lachen auf die Lippen zu zaubern. Der krönende Abschluss dieser Jubiläumsintronisation feierten alle gemeinsam bis in die späten Stunden im Vereinsheim

klein Aufstellung

pp
Amy I. und Sebastian I. regieren im Markt Altdorf

Altdorf: Seit Samstag ist es nun offiziell, Prinzessin Amy I. und Prinz Sebastian I. sind das neue Prinzenpaar der Kindernarrhalla Altdorf und werden die Garde zur 25. Jubiläumssaison durch den Fasching führen. Pünktlich zum Start in den Fasching am. 11.11. lud die Kindernarrhalla zur 25. Inthronisation in den Altdorfer Bürgersaal. Vor ausverkauftem Haus zog die große Familie der Kindernarrhalla wieder sämtliche Register, um den Besuchern eine tolle Show zu bieten. Der Funke der Begeisterung sprang bereits beim Einmarsch der Garde auf die Gäste über.

Nach der offiziellen Begrüßung durch den Zweiten Vorsitzenden der DJK Herrn Stefan Drexlmeier und dessen Laudatio zum Jubiläum, bedankte sich die Abteilungsleitung Manuela Guehl und Alexander Winterl bei seinem Team in der Elternschaft und den Trainerinnen. Ohne deren Engagement wäre solch eine Veranstaltung nicht zu stemmen. Auch die tolle Zusammenarbeit in der Abteilungsleitung und der Trainerschaft haben zu diesem Erfolg geführt.
Die Moderation der Veranstaltung übernahmen sogleich die beiden Hofmarschälle Niklas und Tom. In gekonnt witziger und professioneller Art führten die beiden Jungs durch das Abendprogramm.

Bei der Suche nach dem neuen Prinzenpaar waren sie wieder einmal auf sich alleine gestellt. Ja was liegt denn da näher, als in der benachbarten Schule nach einem geeigneten Prinzenpaar zu suchen. Die Rektorin Frau Gudrun Gerster wussten sie schnell von der Idee mittels Gemeindezuschuss zu überzeugen. Der Aushilfslehrer Herr Müller wurde sofort mit dieser Sonderaufgabe bedacht. Wiederwillig checkte er in seine wilde Schulklasse ein und startete das Projekt „Prinzenpaarsuche“. Bei der überaus naiven und wilden Schulklasse aus Narrhalla Eltern, hatte er schon seine große Mühe. Die Coole Jungstruppe wußte ihm nicht so recht zu überzeugen mit ihrer Choreo und auch die crazy Teeniedarbietung ließ ihn immer mehr verzweifeln. Die oberschlaue Mitschülerin Chantale empörte sich sehr über die Tanzdarbietung „Mädchen gegen Jungs“, keine Harmonie, nur ein Kampf, so wird das nichts mit einem Prinzenpaar. Es half alles nichts, jeweils zwei Pärchentänze sollten Müllers Prinzenpaarsuche voranbringen, aber so einfach was das auch wieder nicht, was die einen zu langsam, waren die anderen zu schnell für Müllers Vorhaben. Auch die dauernden Störungen von Frau Schnabelstedt, Müllers liebreizender Kollegin, gingen Müller ganz schön auf die Nerven. Sein Auftrag mit der Prinzenpaarsuche schien zu scheitern, denn auch das Prinzenpaar von vor 25 Jahren und eine oberkrasse Männereinlage entsprachen nicht seinen Vorstellungen. Müller war am Ende und konnte seiner Direktorin kein Ergebnis liefern, doch dann die Rettung durch die obernervige Kollegin Schnabelstedt, in ihrer Klasse war das passende Prinzenpaar Amy I du Sebastian I. . Sie sind nun Jubiläumsprinzenpaar der Kindernarrhalla Altdorf.

Anmutig und sehr professionell tanzten sie zu Andreas Gaballiers „So liab hob I di“. Mit viel Applaus wurden auch die neuen Gardetänze der Mädls bedacht, in ihren frischen blau silbernen Dirndln und anschließend pinken modernen Kostümen zeigten sie ihr tänzerisches Können. Die Begeisterung und Freude über die mitreißende Bühnenshow war bei allen Besuchern ob Jung oder Alt deutlich zu spüren. Ein weiteres Highlight in der 25 jährigen Geschichte der Kindernarrhalla Altdorf war gesetzt mit neuen Ideen, brillantem Outfit und fetzig bayrisch moderner Musik. Einer fantastischen 25. Faschingssaison steht somit nichts mehr im Wege. Alle Gardekinder sind mit Feuereifer bei der Sache. Sie investieren viel Zeit und Engagement in ihr Hobby das Tanzen. Ein dickes Lob gilt den Organisatoren, die es geschafft haben, durch das Programm alle Besucher in den Bann zu ziehen und ihnen ein Lachen auf die Lippen zu zaubern. Der krönende Abschluss dieser Jubiläumsintronisation feierten alle gemeinsam bis in die späten Stunden im Vereinsheim

klein Aufstellung
ndb.meist.sch.landau.12.11.17
Konnten gut lachen nach Ende des Turniers: Patrick Bauer-Popescu, Florian Meisters und Maximilian Frei

Durchaus erfolgreich kehrten die drei Vertreter der TT-Abteilung Altdorf, namentlich Patrick Bauer-Popescu, Florian Meisters und Maxmilian Frei von den diesjährigen niederbayerischen Meisterschaften in Landau zurück.

Maximilian Frei konnte dabei seine Favoritenstellung bestätigen und errang verdient den Titel des niederbayerischen Meisters bei den Schülern A. Die Belohnung dafür war nebenbei die Teilnahmeberechtigung für die Anfang Dezember stattfindenden bayerischen Meisterschaften der Jugend im oberbayerischen Schwabhausen. Darüber hinaus siegte er im Doppel mit dem Further Johannes Amann und war damit zweifacher Titelträger.

Florian Meisters - zweiter Altdorfer bei den Schülern A - gelang bei seiner ersten Turnierteilnahme auf niederbayerischer Ebene der Sprung ins Achtelfinale, eine durchaus positive Überraschung.

Patrick Bauer-Popescu zeigte bei den jüngeren Schülern B mit dem Einzug ins Halbfinale ebenfalls eine starke Leistung, wo er dann seinem Lokalrivalen Felix Nguyen von der DJK Landshut unterlag.

Für die Altdorfer TT-Jugend war es damit ein durchaus gelungenes Wochenende.
tom.22.10.17
Ziel knapp verfehlt, aber ein leichter Hoffnungsschimmer bleibt: Tom Schweiger

Nachdem der erste Turniertag auf den TOP 48 der deutschen Schüler für Tom Schweiger mit einem etwas unerwarteten Platz drei in seiner 6er-Gruppe endete, musste sich der Altdorfer in der Zwischenrunde in einer von vier Vierergruppen mit den anderen Dritt- und Viertplazierten um die Plätze 17 - 32 duellieren.

Nach einer nicht ganz unerwarteten Niederlage (1:3) gegen Abwehrspieler Leon Hintze und einem Sieg gegen Lleyton Ullmann (3:0) konnte sich Tom in der Zwischenrunde damit auf Rang zwei seiner Gruppe platzieren. Damit standen im KO die Platzierungsspiele von Position 21 - 24 auf dem Programm. Hier hieß zunächst der Gegner Lorenz Schäfer, der mit 3:1 bezwungen werden konnte.

Im Spiel um Platz 21 kam es zum Match gegen Tobias Sältzer, die derzeitige bundesdeutsche Nummer eins des Jahrgangs 2005. Hier zog unsere Nachwuchshoffnung mit 1:3 den kürzeren und belegte damit in der Endabrechnung Rang 22.

Da nur die ersten 20 sicher am im November bevorstehenden TOP 24 teilnehmen, bleibt lediglich die Hoffnung auf einen Nachrückerplatz, die aber lt. BTTV-Einschätzung nicht ganz unrealistisch ist.

So ganz dürfte dieses Wochenende nicht nach dem Geschmack des 13-jährigen verlaufen sein, aber vielleicht gibt's im November ja noch ein Happy-End.

Unterkategorien

Kandidaten für Vorstand gesucht

Nächstes Frühjahr stehen Vorstands-Neuwahlen an. Wir suchen schon jetzt geeignete Kandidatinnen und Kandidaten und hoffen auf zahlreiche Vorschläge. Details siehe hier

Tennis spielen in der neuen Tennishalle ...

... auch für Tennis-Interessierte, die keine DJK-Mitglieder sind

Termine Gymnastik-Aerobic

Lady Fitness
Montag    20:00-21:00    M. Kollmeier
Step-Aerobic
Dienstag   08:00-09:00   A. Neumeier
Fit ab 40
Mittwoch   09:00-10:00   E. Schweiger
Wirbelsäulengymnastik
Mittwoch   19:30-20:30   E. Schweiger
Power Hour
Donnerstag   19:00–20:00   A. Neumeier
Zumba
Donnerstag   20:00–21:00   E. Burgess

Aktuelle Termine

Keine Termine

Kontakt

DJK SV Altdorf e.V.
Böhmerwaldstr. 31
84032 Altdorf

Tel/Fax.: 0871/31835
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

>>> Impressum <<<

Anmeldung